Umzug vollendet

Ende Novem­ber sind die Vere­in­sräume in der Johannes-Kepler Strasse 2 aus­geräumt und ein schönes Kapi­tel in der Geschichte des Her­ren­berg­er Mod­elleisen­bah­n­club endet. Der Umzug in die neuen Clu­bräume in der Her­ren­berg­er Hin­den­burgstrasse 15 ist been­det, die Arbeit allerd­ings noch nicht. Bis die neuen Vere­in­sräume herg­erichtet und kom­plett eingeräumt sind, wird es noch ein biss­chen dauern. Daher kann der Vere­in auch erst­ma­lig seit Jahren in der Vor­wei­h­nacht­szeit keine Ausstel­lung den inter­essierten Besuch­ern zeigen. Wer den­noch die neuen Vere­in­sräume ken­nen ler­nen will, hat am 08. und Son­ntag, 9. Dezem­ber von 14.00 bis 18.00 Uhr die Gele­gen­heit den Vere­in in seinem neuen Dom­izil im Untergeschoss zu besuchen. Für Kinder wer­den Spielan­la­gen aufge­baut sein.

Große Fans der kleinen Bahn dage­gen wer­den sich noch bis zum 23. und Fre­itag, 24. Feb­ru­ar gedulden müssen und wer­den dann auf ihre Kosten kom­men, dann ver­anstal­tet der Vere­in seine dritte große Mod­ell­bah­nausstel­lung im Gäu in der Her­ren­berg­er Stadt- und Mehrzweck­halle.

In diesem Zusam­men­hang ruft der Vere­in alle kleinen und großen Mod­ell­bah­n­er auf, die schon immer mal ihre eigene Mod­ell­bah­nan­lage stolz der Öffentlichkeit zeigen woll­ten, dabei zu sein. Im Klar­text heißt das, wer zuhause eine Mod­ell­bahn hat, welche fahrbere­it und trans­porta­bel ist, und diese mal zeigen möchte, sollte ein­fach über die Home­page des Vere­ins Kon­takt aufnehmen und bekommt dann genauere Infos über die Ausstel­lung im Feb­ru­ar. Gesucht sind dabei über­wiegend nicht nur per­fek­te Mod­ell­bah­nen, son­dern nor­male Spieleisen­bah­nen z.B. gebaut von Vater und Sohn oder und Mut­ter und Tochter. Die Bah­nen soll­ten zwei Dinge zeigen: den Spaß des Erbauers und Lust auf das Hob­by Modellbahn.Meldet Euch! Wir freuen uns!