Erster Teil des neuen H0 Projekts

Am 5., 6. und 13. Dezem­ber fand unsere diesjährige Ausstel­lung in unseren Clu­bräu­men statt. Einige N‑Module und 2 Ausstel­lungsan­la­gen präsen­tierten wir unseren Gästen. Bei der Ausstel­lung wurde eben­so der erste Teil des H0 Gle­ich­strom Pro­jek­ts mit dem bere­its fahrbere­it­en Bahn­hof Schöm­berg gezeigt. Der fast orig­i­nal getreue Nach­bau von Rot­tweil war der­weil nur als stand Mod­ell zu sehen.

Neue Modulfüße

Schon seit einiger Zeit sind wir am über­legen nach ein­heitlichen Mod­ulfüße, die für alle Mod­ule passen. Bish­er haben wir eine Mod­ul­höhe von 100cm bei H0 und 90cm bei N.
Beim Mod­ul­tr­e­f­fen vom NCI und sNs wurde ein neuar­tiges Fußkonzept gesichtet, dass wir durch andere Bohrun­gen und ein­er kürzen Auf­nah­melänge im Mod­ulka­s­ten auf unsere Mod­ule anpassen kön­nten.

Dies wurde in unserem ersten Ver­such berück­sichtigt. Zudem wurde noch ein Hartholz ver­wen­det, welch­es nochmals mehr Sta­bil­ität in das ganze bringt.

Der erste Test­fuß ist zwar noch nicht fer­tig dafür aber die 3D Zeich­nung.

Die Ruhe vor dem Sturm

Am let­zten Adventswoch­enende öffnete der Her­ren­berg­er Mod­elleisen­bah­n­club die Pforten seines Vere­in­sraumes in Her­ren­berg in der Hin­den­burgstraße 15. Im dor­ti­gen Untergeschoss unter dem Reise­cafe Ratz-Fatz hat der Vere­in ein Mod­u­larrange­ment in H0 und N für alle Inter­essierten aufge­baut. Dabei fuhren mod­erne Nahverkehrstrieb­wa­gen auf dem Neben­bah­narrange­ment in Spur N, während alte Dampfloks und Nos­tal­giezüge auf der zwei­gleisi­gen Strecke in Spur H0 unter­wegs waren. Oft im Mit­telpunkt war dabei auch der offene Abstell­bahn­hof in H0, welch­er aus (fast) allen Arten jemals von Märklin hergestell­ten H0-Gleisen beste­ht und damit schon eine his­torische Geschichte erzählt. Für Kinder war die neue Spielan­lage der Mit­telpunkt, mit Kinder-ICE und Holzbahn kon­nte dort gespielt wer­den. Über 450 große und kleine Besuch­er waren dabei zu Gast beim MEC Her­ren­berg, oft ver­bun­den mit einem Besuch beim Wei­h­nachts­markt.
Eine kleine Galerie von der Ausstel­lung am Sam­stag bevor die Besuch­er unser Club­heim beset­zten.

Messe Tag 3 — Gleisarbeiten

Der Bahn­hof nimmt nach dem 3. Bau­tag so langsam Gestalt an. Es bleibt aber nicht mehr viel Zeit bis zur geplanten Fer­tig­stel­lung.

Viel Spaß beim ersten Messetag

Am ersten Mes­se­tag haben wir den Mod­ulka­s­ten und einige Gebäude­mod­elle gebaut. Abends wurde dann noch eine große Tafel quer durch die Halle aufge­baut mit Leck­ereien aus ganz Europa von jedem Teil­nehmer. Wir beteiligten uns mit Sauer­kraut und Buben­spit­zle die super bei den anderen anka­men. Hier nun ein paar Ein­drücke des Tages.

Aufbau Messe 2014

Unsere Bast­elecke und auch die anderen Anla­gen sind am Mittwoch abend bere­it für die kom­menden 4 Mes­se­tage. Hier nun ein paar Impres­sio­nen des Abends.

Eisenbahnromatik aus Rottenburg

Im Ver­gan­genen Dezem­ber durften wir an der Mod­ell­bah­nausstel­lung des MEC Rot­ten­burg unter dem Mot­to “Auf klein­er Spur durch Baden-Würt­tem­berg” teil­nehmen. Mit dabei war auch ein Fernse­hteam vom SWR, das den kom­plet­ten Son­ntag über den Ausstel­lungs­be­trieb begleit­ete.

Viele Regionale Anla­gen wur­den gefilmt und mehrere Inter­views geführt. Das Ergeb­nis kann man am Fre­itag, den 12.12.2014 ab 14:15 Uhr im SWR Fernse­hen bestaunen.
Üblicher­weise ist die Sendung danach in der SWR Mediathek zu find­en. Oder eben auf YouTube 😉

Während der Drehar­beit­en nach der Ausstel­lung, musste der Abbau unser­er Anlage eine weile pausieren, dass ein Inter­view ohne Lärm im Hin­ter­grund geführt wer­den kon­nten.

Unser Projekt für die Modell Süd

Noch gut 1½ Monate bis wir auf der Mod­ell Süd in 32 Stun­den einen kom­plet­ten Bahn­hof bauen wollen. Um dies in Reko­rdzeit zu meis­ten bedarf es ein­er genauen Pla­nung dass auch alles was benötigt wird pünk­tlich bei uns ein­trifft.

Gebaut wer­den soll ein ein­gleisiger Bahn­hof mit 2 Bahn­steigen und einem Durch­fahrgleis. Dazu kom­men noch ein Abstell­gleise für Diesel­trieb­wa­gen, eine Anbindung des Güter­schup­pen und ein langes Gleis, das an ein­er Lader­ampe endet.

Da wir einen Großteil von NOCH bekom­men ver­wen­den wir auch KATO Gleise. Diese gibt es nicht als Flex­gleis, weshalb alles ohne leichte Kur­ven gebaut wer­den muss.
Während der Messe wer­den wir den Bau Doku­men­tieren. Dies geschieht entwed­er mit ein­er Web­cam oder mit regelmäßi­gen Pod­casts.

[Update 16.10.14]
Der finale Gleis­plan ste­ht nun und die Bilder des Entwurfs wur­den durch den finalen Plan oben erset­zt.